Erprobungsstufe

Die Klassen 5 und 6 stellen eine besondere Einheit dar, eine Versetzung erfolgt deshalb erst zum Ende der Klasse 6.

Die besondere pädagogische Herausforderung dieser Stufen sehen wir in folgenden Punkten. Einmal bemühen wir uns, die Schülerinnen und Schüler dort abzuholen, wo sie am Ende ihrer Grundschulzeit stehen. Zum zweiten geht es darum, sie ganz allmählich, aber stetig in die Lehr -und Lernformen des Gymnasiums einzuführen, basierend auf dem, was ihnen bereits von der Grundschule her bekannt ist. Durch einen gewissermaßen „sanften Übergang“ sollen die Schülerinnen und Schüler in die unterrichtliche Arbeit des Schulzentrums hineinwachsen, vor allem auch in neue methodische Verfahren, wie etwa die Gruppen- und Projektarbeit.

Besonderes Gewicht legen wir in unserer Schule darauf, dass die Kinder in immer stärkerem Maße sicherer und kompetenter im Umgang mit der deutschen Sprache werden. Deshalb bieten wir neben den 4 Wochenstunden Deutsch zusätzlich 2 Stunden Ergänzungsunterricht Deutsch an, um eventuell verstärkt auftretende Schwächen bzw. Mängel im Umgang mit der Sprache aufzufangen, etwa im Bereich von Rechtschreibung und Grammatik. Bei größeren Schwächen in einem der Hauptfächer wird den entsprechenden Schülerinnen und Schülern „Förderunterricht“ angeboten, der noch einmal besonders gezielt Lernschwächen und –defizite aufarbeitet. Ab der Klasse 6 kann dann zwischen den Sprachen Türkisch oder Französisch frei gewählt werden. Damit die Schülerinnen und Schüler möglichst schnell in ihre neue Schulumgebung hineinwachsen, beginnen wir in der Klasse 5 mit einer sehr umfangreichen Unterrichtseinheit zu dem Thema „Wir lernen unsere Schule kennen“, die auch das Kennenlernen der umliegenden städtischen Einrichtungen (wie z.B. die Stadtbibliothek) einschließt.

Die in der Erprobungsstufe eingesetzten Lehrkräfte sind mit den Problemen des Schulübergangs und der Erprobungsstufe vertraut und können den „Neuankömmlingen“ die angemessene Hilfe und Unterstützung zuteil werden lassen. Ergänzt wird dieses Bestreben noch durch unsere Schülerlotsen, Schüler und Schülerinnen der Klasse 8, die den „Fünfern“ mit Rat und Tat zu Seite stehen. Man sieht: alles ist für einen erfolgreichen Schuleinstieg bereit.

Gymnasium & Realschule Dialog

Arnsberger Str. 11 | 51065 Köln

T: 0221 968 198 12
F: 0221 968 198 14

E-Mail: info@gymnasiumdialog.de