Schülervertretung

Schülervertretung

§ 74 Schulgesetzes NRW

Die Schülervertretung (SV) hat im Rahmen des Auftrags der Schule insbesondere die Aufgabe, die Interessen der Schülerinnen und Schüler bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit zu vertreten und die fachlichen, kulturellen, sportlichen, politischen und sozialen Interessen der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Mitwirkungsrechte der Schülervertretung ist im Erlass über die Mitwirkung der Schülervertretung in der Schule nach dem Schulmitwirkungsgesetz (SV – Erlass) geregelt.

Vertrauenslehrer

Die Vertrauenslehrer werden jedes Jahr von den Mitgliedern der Schülervertretung neu gewählt und tagen pro Halbjahr zwei Mal. Sie helfen bei Problemen in unterschiedlichen Bereichen und geben Hilfestellung, um mit dem Problemen besser umgehen zu können und Lösungswege zu finden.

Unsere Vertrauenslehrer sind:

Herr Arslan und Frau Marbaise

Schul- und Klassensprecher

Schülerinteressen werden in der Schule, in Kursen, Klassen oder Stufen durch die jeweiligen gewählten Vertreter und im Schülerrat vertreten.

Schülerinnen und Schüler wirken an der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit und sollen alle Wünsche, Anregungen und Probleme mit den Lehrkräften besprechen.

Die Aufgabe des Klassensprechers besteht darin, die Klasse zu vertreten oder ihre Beschlüsse auszuführen. Er informiert die Klasse außerdem über wichtige Angelegenheiten der SV.

Sie oder er bereitet die SV-Stunde vor und leitet sie.

In den Kursen der Oberstufe werden Kurssprecher gewählt. Diese haben nicht die rechtliche Stellung eines Stufensprechers. Sie sind nur für kursinterne Angelegenheiten verantwortlich.

Gymnasium & Realschule Dialog

Arnsberger Str. 11 | 51065 Köln

T: 0221 968 198 12
F: 0221 968 198 14

E-Mail: info@gymnasiumdialog.de